Nach oben scrollen

Max und die wilde 7

von Lisa Dickreiter und Winfried Oelsner

Laudatio der Jury für die Preisträgerin 2014

 

Liebe Autoren, liebe Gäste,

Wir haben sehr viele spannende und witzige Bücher gelesen, aber keines hat uns so
gepackt wir EINES. 
Es handelt von Omas und Opas und ist trotzdem total lustig und spannend. Die
Hauptfigur des Buches muss mit seiner Mutter umziehen, ausgerechnet in ein Altenheim

Das man aber nicht Altenheim nennen darf, sondern SENIORENRESIDENZ. „Alte Knacker“ darf man nur in Gedanken zu den „Senioren“ sagen. Nachdem ihn seine neue Klasse nicht mag, weil er in einem Altenheim wohnt, findet ergerade dort, bei den alten Knackern, neue Freunde.

Die Idee, dass man sich mit Menschen, die unterschiedlich alt sind, gut verstehen und Spaß haben kann, hat uns sehr gefallen.

Wir konnten das Buch nicht mehr aus der Hand legen, als wir angefangen hatten. Zusammen mit der wilden Sieben, einer Gruppe alter Menschen, ermittelt die Hauptfigur auf der Burg Einbrüche. Gemeinsam sind sie unschlagbar und halten zusammen:

Die Sprache in unserem Gewinnerbuch ist sehr lustig: z.B. gibt es eine Katze, die Motzkopf heißt und gerne Sahnetorte frisst.

jetzt spendenSpenden