Nach oben scrollen

Ein Krokodil taucht ab

von Nina Weger

Laudatio der Jury für die Preisträgerin 2013

 

Sehr geehrte Autorin, sehr geehrtes Publikum,

hiermit halten wir eine Laudatio – eine Lobrede. Das Buch „Ein Krokodil taucht ab und ich hinterher“ hat den „Goldenen Bücherpiraten“ bekommen, weil...

Jemand ist richtig der Held. Es spannend ist. Es so gut geschrieben ist, dass man fast keine Bilder braucht.Das Buch ist zwischendurch mal traurig. Es hat kein trauriges Ende, sondern ein Happyend. Man kann mit den Personen mitfühlen. Jemand ist in dem Buch fies. Es ist interessant. Es geht um eine Freundschaft. Es passiert nicht immer das Gleiche. Man kann die Geschichte vor Augen haben. Man kann sich die Geschichte so gut vorstellen,  dass man denkt, selbst in der Situation zu sein. Das Buch trägt eine Botschaft in sich. Es macht Spaß, das Buch zu lesen. Es ist herzergreifend. Es gibt Abenteuer.

Wir fanden folgende Stellen gut:

  • Die Stelle, wo Paul in die Kanalbande aufgenommen wurde. Da waren alle ruhig.
  • Die Stelle, wo Paul und Elektra aus der Kanalbande flüchten. Das war spannend, wie es  weiter geht.
  • Die Stelle, wo Leo endlich eine richtige, nicht brutale Familie bekommt. Er kann zu Paul nach Hause.
  • Die Stelle, wo jedes Kind der Kanalbande seine eigene, schönere Familie  bekommt  und  die Kanalbande  sich  mindestens  jede  zweite  Woche trifft. Das ist schön, weil es ein gerechtes Happyend ist.
jetzt spendenSpenden