Nach oben scrollen
Donnerstag, 22.02.2018 von 09:45 - 10:45 Uhr

Lesen ohne Bücher. Ein Erfahrungsbericht aus Swasiland

Eröffnungsvortrag mit Kirsten Boie

Kirsten Boie berichtet von ihren langjährigen Erfahrungen mit Versuchen der Leseförderung in Swasiland: Davon, dass es in den Ländern Afrikas mit ihren aussterbenden oralen Traditionen keine Kinderbuchtradition und darum Kinderbücher in den Sprachen der Kinder praktisch nicht gibt. Von den Versuchen verschiedener Organisationen, hier etwas zu ändern; vom Lesen auf dem Handy; von ihren Erfahrungen auf dem panafrikanischen Bibliothekskongress 2015 und einem Autorenworkshop zum Schreiben von Kinderbüchern für Autorinnen aus neun sub-saharischen Ländern in Johannesburg 2017; und von ihren Versuchen, durch das Drucken von Büchern in der Landessprache siSwati, durch Bilderbuchverteilaktionen und Fortbildungen für Erzieher zum Thema Vorlesen in Swasiland einen Einstieg ins Freizeit- und Vergnügungslesen für Kinder zu unterstützen.

Dieses Seminar findet im Rahmen des 1. Norddeutschen Leseförderkongress 2018.
Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Informationen zu Kosten und Anmeldung.

Preis Erwachsene: Kongress-Tagesticket

Anrede
Vorname
Name
Telefon
E-Mail
Anzahl Jugendliche / Kinder
Anzahl Erwachsene
Nachricht
jetzt spendenSpenden